Projektarbeiten der Fachschule

Auch in diesem Schuljahr haben die Projektgruppen der Fachschule erfolgreich praxisspezifische Aufgabenstellungen bearbeitet:

Projektgruppe Oelrich

Die Mittelstufe der Fachschule für Wirtschaft hat eine Projektarbeit für die Martin Oelrich GmbH & Co. KG in Ladbergen erstellt und vor Ort dem zuständigen Projektleiter und den Fachlehrern präsentiert. Die Projektarbeit war das Ergebnis einer betriebswirtschaftlich fundierten Analyse zur Anschaffung und Implementierung einer Customer Relationship Software.

Die Durchführung der Projektarbeit ist für die Studierenden eine gute Möglichkeit, ihre erworbenen Kenntnisse aus der Fachschule in einem komplexen Projekt aus der Praxis anzuwenden und so auch ihre Teamarbeit unter Beweis zu stellen.

Zugleich stellt die Projektarbeit einen weiteren Baustein der Weiterbildung dar mit dem Ziel, dem Abschluss des/r staatlich anerkannten Betriebswirt/-in ein Stück näher gekommen zu sein.

v. links nach rechts: Jolie Meyknecht, Michelle Johansmeier, Martin Lumme (betreuender BWL-Lehrer), Melanie Lüttmann, Adrian Haase

Projektgruppe Biederlack

Die Schülerinnen und Schüler, Mirijam Lampe, Rena Preckeler, Stefanie Stienecker, Pascal Tluczikont und Pascal Kienemann (v. l. n. r.) haben ihre Projektarbeit in der Fachschule für Wirtschaft mit demThema:

„Analyse der Produktionskosten für die Produktgruppe Wohndecken bei Einführung geringerer Produktionslose zur Erschließung von neuen Zielgruppen und zur Erzielung einer höheren Kapazitätsauslastung unter Berücksichtigung der optimalen Losgröße”

bei dem Unternehmen Hermann Biederlack GmbH & Co. KG geschrieben.

Sie erhielten dort einen Einblick in die vollstufige Produktion von Wohndecken und konnten ihr bereits erlerntes Fachwissen bei der Ausarbeitung in der Praxis anwenden.

Unterstützt wurden Sie von dem projektbetreuenden Fachlehrer Herrn Donnermeyer (r.).

Projektgruppe Crespel & Deiters

„Die vier Studierenden Anna Nospickel, Ann-Kathrin Bergermann, Christina Lamparter und Heike Ostendorf von der Fachschule für Wirtschaft haben sich gemeinsam mit der Crespel & Deiters Group zusammengeschlossen, um eine Projektarbeit zu erstellen. Das Ziel der Projektarbeit war die

Weiterentwicklung von Gesprächsleitfäden angesichts der Professionalisierung von Mitarbeitergesprächen.

Die Projektgruppe hat der Crespel & Deiters Group zwei Gesprächsleitfäden zur Implementierung erarbeitet und anschließend ausgehändigt, mit entsprechender Erklärung und Herleitung. Die Zusammenarbeit verlief sehr positiv.“

Projektgruppe Kaufmännische Schulen Tecklenburger Land

Im Rahmen der Fachschule für Wirtschaft haben die abgebildeten Studierenden, eine Projektarbeit für die Kaufmännischen Schulen Tecklenburger Land ausgearbeitet. Thema der Projektarbeit war die

„Entwicklung eines kommunikationspolitischen Konzepts mit konkreten Maßnahmen zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Fachschule für Wirtschaft der Kaufmännischen Schulen Tecklenburger Land“.

Während der Projektphase stand ein Projektlehrer unterstützend zur Verfügung (hier Herr Brinker). Zwischenzeitlich erfolgen i.d.R. ebenfalls Absprachen mit dem Auftraggeber (Schulleitung, vertreten durch Frau Berkemeier bzw. Herr Middendorf).

Nach Abgabe der Projektarbeit ist ein großer Teil der Fachschule für Wirtschaft bereits gemeistert, die Studierenden gehen anschließend dem Ziel „staatlich geprüfte Betriebswirtin bzw. staatlich geprüfter Betriebswirt“ entgegen.

v. links nach rechts: Herr Brinker (betreuender Lehrer), Kimberly Derwanz, Laura Berghaus, Natalie Berghaus