Umgang mit Mund-Nase-Bedeckung ab 01.09.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Ausbildungsbetriebe,

ab dem 01.09.2020 besteht keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen in den Unterrichtsräumen, sofern die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen.

Beim Verlassen des Sitzplatzes oder des Unterrichtsraums muss immer eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

In Pausenzeiten darf auf die Mund-Nase-Bedeckung beim Essen und Trinken verzichtet werden, sofern der Mindestabstand von 1,5 m eingehalten werden kann. Dies gilt nicht auf dem festen Sitzplatz im Klassenraum.

Da nicht in allen Klassenräumen die Mindestabstände eingehalten werden können, habe ich gemeinsam mit der Schülervertretung, dem Kollegium und dem Elternvertreter aus der Schulkonferenz beschlossen, die Empfehlung auszusprechen, weiterhin freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung im Unterricht zu tragen. Die Maskenpflicht während des Unterrichts hat an unserer Schule dazu geführt, dass Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, die einer Risikogruppe angehören, am Präsenzunterricht überhaupt teilnehmen können. Aufgrund Ihres vorbildlichen Verhaltens konnten bisher Klassenschließungen bzw. eine Schulschließung verhindert werden.

Ich bitte Sie deshalb ausdrücklich, weiterhin im Interesse aller eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Martin Middendorf
(stellv. Schulleiter)